Sie sind hier: Aktuelles » 

Blutspenderehrung beim DRK OV Siegburg

- häufigste Spender bereits mehr als 200 Mal dabei!

36 langjährige Blutspender ehrte der DRK Ortsverein Siegburg in der Gaststätte “Zum Faß” in Siegburg.
Die treuesten Blutspenderinnen und Blutspender haben bereits mindestens 200 Mal  bzw. 150 Mal eine Blutspende beim DRK abgegeben. Neben dem 200-maligen und den beiden 150-maligen Spendern wurden auch je drei 100- und 125-malige, zwei 75-malige Spender, zwölf 50-malige und dreizehn 25-malige Spenderinnen und Spender geehrt.
Die aktivsten Spender gehen bereits seit 50 Jahren regelmäßig zur Blutspende. Der älteste Spender berichtete, dass er mit 18 Jahren seine erste Spende abgegeben habe.

Martin Rosorius, Vorsitzender des DRK Siegburg, dankt den zahlreichen Jubilaren und hebt die Bedeutung der Blutspende hervor: “Blutkonserven müssen regelmäßig erneuert werden. Ihre Blutspende kann Leben retten. Gerade in der Urlaubszeit steigt der Bedarf an Blutkonserven sprunghaft an. Auch die zunehmende Anzahl an Operationen in Deutschland kann nur durch eine entsprechend hohe Anzahl an immer neuen Blutspenden durchgeführt werden. Viele von Ihnen sind bereits seit Jahrzehnten aktive Blutspender. Auf diese Weise sind Sie Lensretter ganz besonderer Art. Ihre Haltung ist von Solidarität und Verantwortungsgefühl geprägt. Wir danken Ihnen sehr herzlich für Ihren außerordentlichen Beitrag!”

Der DRK Ortsverein Siegburg hatte alle Spender-Jubilare zu einem kleinen Imbiss eingeladen. Jede Spenderin und jeder Spender erhielten als Anerkennung eine Anstecknadel und ein kleines Präsent, gestaffelt nach Anzahl der Spenden.

Ein Team von Ehrenamtlern aus dem DRK Orstverein Siegburg betreut die Blutspendenaktionen. Das DRK ruft regelmäßig zu Blutspendeterminen auf, da für Operationen und für die Unfallchirurgie gerade auch in den Ferienzeiten regelmäßig neue Blutkonserven benötigt werden. Blutkonserven
müssen nach spätestens sechs Wochen erneuert werden. Leider sinkt die Anzahl der Blutspender in Deutschland demographiebedingt seit ein paar Jahren.

Eine Blutspende kann alle zwei Monate zu den örtlichen Terminen abgegeben werden.
 
Die aktuellen regionalen Termine sind über die Homepage des DRK und auch über die Homepages der DRK Ortsvereine jederzeit abrufbar.


HINTERGRUNDINFORMATION Blutspenden beim Deutschen Roten Kreuz: Das DRK hat bereits 1952 damit begonnen, die Versorgung schwerkranker Menschen mit Blutpräparaten auf eine sichere Basis zu stellen. Als Vermittler zwischen den Spenderinnen und Spendern und den Patienten steht das DRK für eine sichere Versorgung mit Blut und Blutpräparaten. Eine Blutspende ist maximal sechs Wochen haltbar, weshalb nur durch täglich mindestens 15.000 Blutspenden im Bundesgebiet der Bedarf der Kliniken ausreichend gedeckt werden kann.


Erläuterung zu den beigefügten Bildern:

Bild 1 zeigt die aktivsten Spender, in der vorderen Reihe v.l.: Hans Josef
Konrad (150 Mal), Paul-Ernst Ludwig (200), Martin Rosorius (Vorsitzender
DRK Siegburg), Leo Meis (125), dahinter weitere aktive Spender, unter anderem Hans-Jürgen Ahlefeld, Ralf Böckem, Horst Gehrke, Josef Winterscheid, Ralf Stahl, Klaus Junkersfeld, Heinrich Beuele und Frank Hofmann.

Bild 2 zeigt Paul-Ernst Ludwig (200 Mal) bei der Ehrung durch Martin Rosorius (Vorsitzender DRK Siegburg) und Sylvia Beule (Vorstand DRK Siegburg).

9. Oktober 2016 14:51 Uhr. Alter: 2 Jahre