Sie sind hier: Angebote / Jugendrotkreuz / Aktuelles

Ansprechpartnerin

Sabrina Böckem

Ortsgruppenleiterin

Henry-Dunant-Haus
Alleestraße 28
53721 Siegburg 
Telefon 02241 5095-0
Telefax 02241 590950

s.boeckem@ - drk-siegburg.de

Ansprechpartnerin

Katherina Hemkes

stellv. Ortsgruppenleiterin

Henry-Dunant-Haus
Alleestraße 28
53721 Siegburg 
Telefon 02241 5095-0
Telefax 02241 590950

jrk@ - drk-siegburg.de

Aktuelles vom Jugendrotkreuz

Jugendrotkreuz Kreiswettbewerb mit großer Beteiligung

Erste Hilfe praktisch
Kreativwettbewerb

Die verletzte Annika liegt am Boden. Sie hat sich eine Platzwunde am Kopf zugezogen. Emilia, Jana und Emily vom JRK Siegburg eilen zu der verletzten Annika und leisten Erste Hilfe.

So wie in diesem praktischen Beispiel ("Erste Hilfe Praktisch") und in ähnlicher Weise waren viele der Aufgaben des JRK Kreiswettbewerbes gestaltet. Nachdem in den letzten Jahren leider kein Kreiswettbewerb stattgefunden hatte, wurde dieser auf Initiative des Jugendrotkreuz (JRK) Siegburg dieses Jahr gemeinsam mit dem JRK Rhein-Sieg wieder neu ins Leben gerufen.

In dem geschilderten Beispiel haben Emilia, Jana und Emily dann schnell reagiert, die Einmalhandschuhe angelegt, und die Blutung der Verletzten Annika zunächst gestoppt. Natürlich wurde die Blutung in diesem Beispielfall auch durch geschickten Schminkeinsatz nur gespielt. Zu den Erste Hilfe Maßnahmen, die die drei Ersthelferinnen dann ausführten, gehörte anschließend das Anlegen eine Druckverbandes mit Verbandsmaterial am Kopf der "Verletzten".

Fast genau 70 Kinder und Jugendliche von 6 bis 18 Jahren, in insgesamt sieben JRK-Gruppen, davon 2 Schulsanitätsgruppen (Hauptschule am Neuenhof, Freie Christliche Gesamtschule), sowie die JRK Gruppen Troisdorf, Niederkassel und Siegburg, nahmen am Wettbewerb teil. Die Teams mußten eine ganze Reihe knifflige Aufgaben erledigen: Erste Hilfe Praktisch, Erste Hilfe Theoretisch, Rot Kreuz Quiz (theoretisches Wissen über Erste-Hilfe-Maßnahmen), Spiele ( Twister, Riesenpuzzel, Eierlaufen, Stapelkreuz), Kreativbereich, sowie "Sozial" im Plenum zum Thema "Heimat" (für die Jüngeren), "Flüchtlinge" (weiterführende Schule), "gleichgeschlechtliche Ehe" (Oberstufe/Erwachsene). Alle Teilnehmer haben gute Leistungen gebracht.

Auf dem “Gewinner-Treppchen” gab es folgende Platzierung:

  • 1. Platz Stufe I Niederkassel
  • 2. Platz Stufe I Siegburg
  • 3. Platz Stufe II Niederkassel.

Die Gewinner haben sich für den Wettbewerb auf Landesebene qualifiziert. Die Resonanz aus den Teilnehmergruppen war durchweg sehr gut. Im kommenden Jahr wird es wieder einen Kreiswettbewerb geben.

Martin Rosorius, der Vorsitzende des DRK Ortsverein Siegburg lobte den großartigen Einsatz der Organisatoren und der Teilnehmer:

“Das JRK hat ein sehr gutes Programm aufgestellt. Die jungen Teilnehmer waren mit großer Freude bei der Sache. Die Jugendarbeit ist ein wesentliches Element beim DRK, auch in unserem Ortsverein.”


Das Jugendrotkreuz Siegburg teilt Weckmänner

„Nur ein bisschen, klitzeklein, möchten wir wie Sankt Martin sein“ Liedtext aus dem Lied: Ein bisschen so wie Martin.

Erstmalig nahm die Jugendrotkreuzgruppe aus Siegburg am Martinsumzug in der Innenstadt teil, mit dem Motto des Jugendrotkreuz „Mitten in der Welt“.
Passend hierzu hatten die Gruppenkinder Fackeln gebastelt

Die Tradition des Martinstages steht für Teilen und Nächstenliebe.
Aus diesem Grund hatten sich die Jugendrotkreuzler überlegt, im Anschluss an den Martinszug,
zwei große Weckmänner in die Obdachlosenunterkunft und in die Notschlafstelle in Siegburg zu bringen und dort mit den Bewohnern die Weckmänner zu teilen.

Die Bewohner waren überrascht von dem Besuch der Jugendrotkreuzler und freuten sich über die verteilten Weckmänner.
„Wir bedanken uns bei der Bäckerei Merzenich, welche die Backwaren dem Jugendrotkreuz zum Sonderpreis abgegeben hat“, so Martin Rosorius, Vorsitzender des DRK Siegburg.
„Gerade in der jetzigen Zeit ist es wichtig, auch an die Bedürftigen zu denken, die nicht im Fokus der Medien und allgemeinen Hilfsbereitschaft stehen“, so Rosorius.


Jugendrotkreuz erzielt den Hauptgewinn in der Weihnachts-Aktion

Vom JRK-Kreisverband wurde dieses Jahr ein Wettbewerb zur Weihnachtszeit veranstaltet. Gesucht wurden die leckersten Weihnachtsplätzchen, die in den Gruppenstunden gebacken wurden. Ein Bild der fleißigen Plätzchenbäcker und -bäckerinnen und der gelungenen Backwaren mußte bis kurz vor Weihnachten an die JRK Kreisleitung geschickt werden. Ebenfalls hatte die JRK-Kreisleitung um die fristgerechte Zusendung der Rezpturen gebeten - vermutlich um selber in einen ausgiebigen Plätzchengenuß zu kommen ;-).

Wir vom JRK im Ortsverein Siegburg haben aus den Bildern eine schöne Weihnachtskarte gestaltet, einen netten Gruß drauf geschrieben, alle Kinder unterschreiben lassen und dies mit der Post Versand (Karte siehe Bild).

Mit dieser tollen Idee haben wir gewonnen und als besondere Auszeichnung erhalten alle Kinder des JRK Siegburg eine JRK-Mütze.
Mit diesem erfolgreichen Jahresabschluß können wir die Feiertage genießen und motiviert in das neue Jahr starten.


Wahlen 2014 unserer JRK Ortsgruppenleitung - Das Jugendrotkreuz Siegburg bestätigte die bisherige Leitung

Eine wichtige Aufgabe der Mitglieder unseres JRK Ortsvereins Siegburg besteht in der Wahl der Ortsgruppenleitung. Die Wahl findet alle zwei Jahre statt. In diesem Jahr standen wieder Neuwahlen zur Leitung des Ortsvereins an. Die Mitglieder wählten erneut Sabrina Böckem zur Ortsgruppenleiterin. Zu ihren beiden Stellvertreterinnen wurden Corinna und Katharina Hemkes gewählt. Die Wahlen aller drei Leiterinnen erfolgten jeweils einstimmig. In einem dritten Wahlgang wurden die beiden Delegierten für die JRK Kreisversammlung gewählt. Die JRK Kreisversammlung findet mindestens zwei Mal im Jahr statt. Da sich alle Gruppenmitglieder unseres Ortsvereins für das Amt der/des Delegierten interessierten, wurde die Wahl per Losentscheid ausgeführt. Hassan Z. und Jana B. wurden somit als Delegierte gewählt. Die anderen Gruppenmitglieder sind deren Stellvertreter/innen. Alle Gewählten nahmen die Wahl an. Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit. 


Bericht über die regelmäßige Fortbildung unserer Gruppenleiterinnen

Unsere JRK-Leiterinnen sind nun auch zertifiziert zur "Prävention gegen sexuelle Gewalt".

Im vergangenen Jahr besuchten unsere Gruppenleiterinnen die JRK-Gruppenleiterfortbildung „Gemeinsam stark sein-Prävention sexueller Gewalt“. In diesem zweitägigen Fortbildungslehrgang lernten sie die Definition von sexueller Gewalt kennen: was fällt darunter, wie verhält es sich mit dem Gesetz, wo und wie kommt sexuelle Gewalt vor.

Ein weiterer Ausbildungsschwerpunkt war das Thema "Täterstrategien – wie gehen Täter vor, wo sollte man genauer hinsehen". Unsere JRK-Leiterinnen erhielten einen aktuellen Leitfaden zur Prävention in der Gruppenstunde, besonders bezogen auf die Methodenbox, welche zum Abschluss des Seminars ausgehändigt wurde. Diese Methodenbox beinhaltet die 4 Themen: meine Gefühle, mein Körper, meine Grenzen, und Hilfe holen. Ein besonderer Schwerpunkt wurde bei der Ausbildung auf die Aufgabe als Gruppenleiter gelegt, für solche Situationen, in denen sexueller Missbrauch vermutet wird, oder davon berichtet wird. Unsere Leiterinnen sind nun auch über Verhalten im Erstgespräch geschult, und darin, wo weitere Hilfe geholt werden kann. Auch diese Fortbildung auf Ebene des JRK-NRW hat den Leiterinnen sehr viel Spaß gemacht. Zum wiederholten Male haben sie damit bewiesen, wie engagiert und professionell sie mit der ehrenamtlichen Aufgabe der Gruppenleitung umgehen.


Berichte aus Kinderhand / JRKler berichten….

Unsere jungen Gruppenmitglieder berichten an dieser Stelle gelegentlich gerne selber über Aktuelles:

Nachtwanderung am 17.11.12 in Troisdorf
Bei JRK- Nachtwanderungen geht es vor allem um Spaß!
Das Motto letztes Mal war: „Wir helfen jedem, auch Zombies.“
An den Stationen musste man sehr viel Geschicklichkeit beweisen. Bei einer Station musste man Erste Hilfe leisten. Es gab auch eine Station, da sollte man eine ungekochte Spaghetti in eine Makkaroni stecken. Das war gar nicht so leicht, weil wir das mit dem Mund machen mussten. Als wir an einem Friedhof vorbei kamen, wurden wir von Zombies erschrocken. Diese wollten unsere Fahne, die wir vorher gebastelt haben, stehlen. In den Gruppenstunden vor der Nachtwanderung hatten wir einen Zombie aus Pappe gebastelt. Das hat uns allen super viel Spaß gemacht.

Felicitas Schneider

Gruppenstunde beim JRK
Gruppenstunde beim JRK. Wir treffen uns jede Woche und unsere Betreuer heißen Sabrina, Katharina und Corinna. Sie kümmern sich sehr fürsorglich um uns und sind sehr, sehr nett. In den Gruppenstunden unternehmen wir viele verschiedene Sachen, wie z.B. Kochen, Backen, und Basteln. Wir machen aber auch viele schöne Ausflüge, wie z.B. Stadtrallyes, Nachtwanderungen und Zeltlager.
Aber auch das Begleiten eines Karnevalszuges oder eines Martinsumzuges gehört zu unseren Aufgaben, damit, falls etwas passiert, direkt Helfer zur Stelle sind. Dazu lernen wir in den Gruppenstunden auch die dazugehörigen Erste-Hilfe Maßnahmen, wie z.B. den Druckverband, die stabile Seitenlage, Schocklage und vieles mehr.

Kim Brodeßer


Die Gruppenstunden finden auch im Jahr 2015 jeweils Donnerstags von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr im Henry-Dunant Haus, Alleestraße 28 statt.