Sie sind hier: Unsere Kitas / Purzelbaum / Unser Konzept / Öffentlichkeitsarbeit/ Gemeinwesen

Ansprechpartnerin

DRK Ortsverein Siegburg Kindertagesstätten gGmbH "Purzelbaum"

Katja Holdinghausen (Leiterin der Einrichtung)

Braschosser Straße 84
53721 Siegburg

Tel.: 02241/383218
Fax.: 02241/9589585

E-Mail: purzelbaum@ - kitas-siegburg.de

Öffentlichkeitsarbeit / Gemeinwesen


Tageseinrichtungen in DRK-Trägerschaft sind Teil des Kommunikationsnetzwerkes eines Gemeinwesens und sollten daher als ein Zentrum für die Kommunikation zwischen Kindern, Eltern sowie Erziehern und Erzieherinnen, anderen Institutionen und der Bevölkerung des Stadtteils/Ortes gestaltet werden. Die Lernerfahrungen der Kinder sollen in Wechselbeziehung zwischen Familie, Wohnumfeld und Tageseinrichtung stehen.

Kreisverband Rhein-Sieg:

Wir arbeiten mit dem Familienbildungswerk des Kreisverbandes Rhein- Sieg zusammen. Im Rahmen der Zusammenarbeit finden Vorträge zu verschiedenen Themen in unserer Einrichtung statt.

DRK Landesverband Nordrhein:

Wir sind über den Spitzenverband in das gemeinsame pädagogische und qualitative System der DRK- Kindertageseinrichtung auf Landes- und Bundesebene sowie in die Philosophie und das weltweite Wertesystem eingebunden.

Zusammen mit dem DRK Landesverband Nordrhein entwickeln wir in enger Zusammenarbeit das gemeinsame Profil der Kindergartenarbeit.

Der Landesverband bietet unter anderem Fachberatungen und Fortbildungen für Mitarbeiter an.

Grundschulen der Stadt Siegburg

Der Übergang von der Kindertageseinrichtung zur Grundschule ist ein wichtiger Schritt im Leben der Kinder und ihrer Familien. Für die Kinder bedeutet dies, bekanntes Terrain zu verlassen und Neues und Interessantes zu entdecken bzw. zu lernen. Dies bedeutet in erster Linie eine intensive Abstimmung zwischen Kindertageseinrichtung und Grundschule, Beide Einrichtungen streben das gemeinsame Ziel an, jedes einzelne Kind seinen Möglichkeiten entsprechend, zu fördern. Die Kooperationsgespräche mit den Lehrkräften der Grundschulen gelingen, wenn beide Seiten bereit sind, die unterschiedlichen Arbeitsbedingungen und Voraussetzungen zu akzeptieren und sich mit gegenseitigem Respekt und Wertschätzung zu begegnen.

Grundlage für die fachliche Zusammenarbeit ist das Konzept für die Bildungsarbeit unserer Kindertagesstätte und die Konzepte zur Gestaltung der Schuleingangsphase, die von den Grundschulen entwickelt werden.

JRK Ortsverein Siegburg:

Das Jugendrotkreuz arbeitet eng mit uns zusammen. So geht das Jugendrotkreuz gemeinsam mit uns im St. Martinszug mit.

Unsere Schulkinder, die zum Ende jeden Kindergartenjahres unsere Einrichtung verlassen haben die Möglichkeit, sich im JRK zu engagieren.

Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Siegburg:

Die Neuanmeldungen und Abmeldungen werden dem Jugendamt von unserer Einrichtung zugesandt. Die Beitragshöhe für den Einrichtungsplatz berechnet das Amt. Wir sind im ständigen Informationsaustausch. Unser Ziel ist es, mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Siegburg in fachkompetenter Partnerschaft zusammen zu arbeiten, eine organisatorische Anbindung zu schaffen und fachkompetente Beratung zu erhalten. 

Stadt Siegburg/ Umweltamt:

Wir nehmen sehr gerne an naturkundlichen Führungen und Angeboten teil. Mal mit der ganzen Kindertageseinrichtung, mal nur mit den Vorschulkindern.

An Fortbildungen, die vom Umweltamt organisiert werden, nehmen wir besonders gerne teil. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wurde unser Tipi im Außengelände der Einrichtung erbaut. 

Polizei:

Jedes Jahr findet zusammen mit der Polizei die Verkehrserziehung mit den Vorschulkindern in der Kindertageseinrichtung statt. Hierfür besucht uns die Polizei im Kindergarten und übt mit den Kindern das richtige Verhalten im Straßenverkehr.

Feuerwehr:

In regelmäßigen Abständen besuchen wir die Feuerwehr. Dort wird den Kindern die Arbeit, bzw. die Aufgabe und der Alltag der Feuerwehr und des Rettungsdienstes näher gebracht. Die Kinder dürfen durch den Übungsraum krabbeln und mit dem Wasserschlauch löschen. Eine Fahrt mit dem Feuerwehrauto macht den Kindern besonders viel Freude.

Sonstige:

In Absprache mit den Eltern vereinbaren wir gemeinsame Gespräche mit Personen, die zur positiven Entwicklung des Kindes beitragen.

Der fachliche Austausch mit andern Einrichtungen ist gewünscht und wird stetig ausgebaut.

zum Seitenanfang